top of page

SCHLAFBLOG

Die Auswirkungen von Smartphones und Fernsehern auf die Schlafqualität

Einblick in wissenschaftliche Erkenntnisse

In unserer ständig vernetzten Welt ist es üblich geworden, dass Schlafzimmer nicht nur Orte der Ruhe, sondern auch der Unterhaltung und Kommunikation sind. Smartphones und Fernseher im Schlafzimmer sind mittlerweile die Regel, nicht die Ausnahme. Doch wie beeinflussen diese Geräte unseren Schlaf? Wissenschaftliche Studien haben sich eingehend mit dieser Frage beschäftigt und bieten aufschlussreiche Erkenntnisse darüber, wie die Technologie unseren Schlaf beeinflusst.

Die Wirkung von Blaulicht auf den Schlaf

Eines der Hauptprobleme bei der Nutzung von Bildschirmgeräten vor dem Schlafengehen ist die Emission von Blaulicht. Diese Lichtart kann besonders störend für unseren natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus sein. Studien haben gezeigt, dass Blaulicht die Produktion von Melatonin, dem Hormon, das unseren Schlaf-Wach-Rhythmus steuert, unterdrückt. Eine Untersuchung, veröffentlicht in der Zeitschrift "Sleep Medicine Reviews" (2017) belegt, dass Blaulicht die Melatoninsekretion hemmt und dadurch den zirkadianen Rhythmus der Menschen stört. Das Ergebnis: Es dauert länger, einzuschlafen, und die Schlafqualität wird insgesamt reduziert.


Stimulation durch Medieninhalte

Neben der physischen Wirkung von Licht gibt es auch psychologische Effekte. Spannende oder emotionale Inhalte können das Gehirn stimulieren und es schwieriger machen, zur Ruhe zu kommen. Eine Studie im "Journal of Clinical Sleep Medicine" fand heraus, dass Personen, die vor dem Schlafengehen elektronische Geräte nutzen, häufiger von Schlafproblemen wie Schwierigkeiten beim Einschlafen und Unterbrechungen des Schlafs berichten. Dies unterstreicht, wie wichtig es ist, vor der Bettzeit eine entspannende Routine ohne störende visuelle Medien zu etablieren.

Auswirkungen auf Jugendliche

Jugendliche sind besonders anfällig für die negativen Auswirkungen von Bildschirmzeit vor dem Schlafengehen. Eine Studie, veröffentlicht in "Pediatrics", zeigt, dass Jugendliche, die abends längere Zeit vor Bildschirmen verbringen, seltener die empfohlene Schlafdauer erreichen und insgesamt eine schlechtere Schlafqualität aufweisen. Die Forschung legt nahe, dass die Einschränkung der Bildschirmzeit am Abend eine wesentliche Massnahme zur Verbesserung des Schlafs von Jugendlichen darstellen kann.

Praktische Tipps für besseren Schlaf

Angesichts dieser Erkenntnisse gibt es mehrere Schritte, die jeder unternehmen kann, um die Schlafqualität zu verbessern:


  • Bildschirmfreie Zeit vor dem Schlafengehen: Wir empfehlen, mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen auf Bildschirme zu verzichten. Dies hilft, den natürlichen Melatoninanstieg zu fördern und bereitet den Körper auf den Schlaf vor.


  • Nicht stören-Modus nutzen: Um Unterbrechungen während der Nacht zu vermeiden, sollten Smartphones auf "Nicht stören" gestellt oder komplett ausgeschaltet werden.


  • Schlafumgebung optimieren: Ein dunkles, ruhiges und kühles Schlafzimmer ohne störende Lichtquellen oder Geräusche fördert einen ungestörten Schlaf.


  • Reduzieren Sie die Helligkeit: Wenn Sie abends trotzdem gerne noch Zeit am Smartphone oder Tablet verbringen, aktivieren Sie den Nachtmodus. Viele Geräte verfügen über diesen Modus, der das Display leicht orange einfärbt, um die Belastung für Ihre Augen zu verringern. Es empfiehlt sich zudem, die Helligkeit auf das Minimum zu reduzieren. Auch wenn das Display anfangs dunkler erscheinen mag, gewöhnen sich Ihre Augen schnell an die reduzierte Beleuchtung.

Fazit

Die Forschung ist eindeutig: Die Nutzung von Smartphones und Fernsehern im Schlafzimmer kann erhebliche Auswirkungen auf unsere Schlafqualität haben. Durch das Verständnis der zugrunde liegenden Mechanismen und das Ergreifen von Massnahmen zur Minimierung dieser Einflüsse können wir unseren Schlaf verbessern und somit auch unser allgemeines Wohlbefinden steigern.


Es ist an der Zeit, das Schlafzimmer wieder zu einem Ort der Ruhe und Erholung zu machen. Wir helfen Ihnen dabei!



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page